Bild des Tages

Diese zwei Bilder entstanden an der Mosel in den Weinbergen.

Zwei Dinge, die dort zusammengehören, Weinberge und Mauereidechse. Dadurch, dass die Weinberge in Terrassen gebaut sind, finden die Mauereidechsen dort viel Unterschlupf in den offenen Mauerfugen, und dienen somit als eine ideale Heimat. Dies ist aber auch ein Grund, dass die Weinberge entsprechend gepflegt und, ganz wichtig, auch erhalten werden müssen. Werden die Rebflächen aufgegeben, folgt die Verbuschung und Beschattung der Mauern, und somit würden die Mauereidechsen ihren Lebensraum verlieren.

SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
Ständig auf der Flucht

Bild des Tages

Dieser kleine Freund hatte sich wohl etwas verirrt, oder ist mit Absicht ins Bad geflogen, um sich vor seinen Fressfeinden zu schützen. Nach der Fotosession wollte er sich nicht vom Fenster wegbewegen lassen, und krallte sich am Gummi der Fensterscheibe ganz schön fest.

Nach fünf Minuten ließ er dann aber endlich los, und flog durch das geöffnete Fenster dann wieder in die Freiheit.

DSC03523

Bild des Tages

Heute aus dem Odenwald

Eigentlich müsste die Überschrift jetzt „Bilder aus 5 Wochen“ lauten. Da ich die letzten 5 Wochen im Odenwald verbringen durfte, sind hier auch viele Bilder entstanden. Darunter auch eine Reihe in den Vollmondnächten, die ich hier als „Vollmond im Odenwald“-Serie veröffentlichen möchte.

Ich mag das weiche Licht in Vollmondnächten, die die Natur in einem ganz anderen Aspekt erscheinen lässt. Es strahlt für mich eine Stille und Ruhe aus, wie es am Tag nicht möglich wäre.

Objekte und Landschaft, die am Tag kein interessantes Motiv abgeben, erscheinen in der Nacht ganz anders; schöner und viel reizvoller wie eine andere Welt, in die man eintaucht.

Lasst die Bilder einen Moment auf euch wirken und urteilt selbst 🙂

Die erste Nacht war sternenklar, keine einzige Wolke am Himmel, nur die Sicht in die Ferne war durch die hohe Luftfeuchtigkeit etwas getrübt.

 

In der zweiten Nacht war der Himmel teilweise bewölkt und die Lichtverhältnisse dadurch verändert

 

Anmerkung: Meine Bilder wurden für die Online-Ausgabe etwas geschrumpft und mit meinem Copyright versehen. Ansonsten sind sie so, wie ich sie aufgenommen habe, ohne jegliche Bearbeitung, da dies die Seele des Bildes und den tatsächlichen Eindruck vernichten würde.

FUSSA 2016 verspätetes Finale

So, dank eines längeren Klinikaufenthaltes, der mich von vielem, was ich erledigen wollte, abgehalten hat, hier der verspätete Beitrag zur FUSSA 2016

.

Der Stoff für die Cargo-Hose liegt leider immer noch unangetastet im Regal, dafür habe ich aber kurz vorher noch ein Hawaii-Hemd fertig stellen können. Das vierte wartet auch noch auf seine Fertigstellung 😦 , und noch so viele Projekte.

dav

Die Farbe und das Muster von diesem Hemd sind richtig toll, was mir weniger gefällt ist, dass ich wohl oder übel bei diesem Stoff (Viskose) den Ärmel abändern muss. Dadurch, dass er sehr leicht ist und wie Wasser fließt, sieht der Ärmel bei herunterhängenden Armen eben nicht mehr gerade aus. Ansonsten ist es vom Tragekomfort her super.

Der Schnitt Hawaii-Hemd

Tja das ist so ne Sache, ich habe meine Maße direkt auf den Bogen gezeichnet und ausgeschnitten.

Dennoch werde ich hier mal versuchen das auf klein Wiederzugeben 😀

Für die Maße bitte die eigenen verwenden!

Am Rückenteil werden eigentlich (der gestreifte Teil) 2 Passen geschnitten. Nur je nach Muster entsteht dann ein irrsinniger Verschnitt, da das Muster letzten Endes ja auch wieder stimmen muss. Das habe ich beim ersten Hemd gemacht und muss sagen, Blick auf Geldbeutel und Faulheit siegen.

Bei den anderen Hemden habe ich das Rückenteil komplett ausgeschnitten und dann passend die vordere Passe geschnitten. Die Passe und der Kragen sind mit einem leichten Bügelvlies verstärkt.

Die Vorderteile haben einen 10 cm breiten Umschlag (gestrichelte Linie) und enden oben an der Schulternaht und verdecken somit die inneren Nähte. Der Kragen und der Ärmel sind einseitig gezeichnet und werden doppelt ausgeführt. Den Kragen so bemessen, dass er ca 3 cm vorher endet und somit die typische Spitze entsteht.

Schnittmuster Hawaii